Erfolgte Anwendungen

Es berichten sehr betagte Konsumenten, eine davon mit 102 Jahren, soe schören auf diese Fermente seit Jahren und führen ihr Wohlbefinden und ihre Energie größtenteils darauf zurück.

Tumorpatienten erzählen, dass auch Operationen in fortgeschrittenen Stadien kraftvoll überstanden würden. Auch Regeneration nach der Operation ging schnell voran. Einige schwärmen, ihre Tumore seien „weg geschmolzen“und verschwunden.

Schupenflechte, Psoriasis, hat verschiedene Ursachen, aber Fermente liefern gerade das, was dem Körper fehlte und diese Hautkrasnkheit auslöste.

Lebensverlängernd wirken können diese Fermente gerade bei bereits schulmedizinisch austherapierten hoffnungslosen Fällen.

Manch eine Patienten lief von Arzt zu Arzt, um ihre Entzündungswerte erfolgreich zu kurieren, für die fermentierten Konzentrate eine gut zu bewältigende Aufgabe.

Heilpraktikerin Marika kämpfte nach einer Gebärmutter OP selbst gegen starke Blutungen, ihrer Aussage nach konnten allein diese Fermente diese Blutungen stoppen.

Eine vorzeitige Öffnung des Muttermundes und das damit verbundene Risiko einer Fehl-, oder Frühgeburt zu vermeiden, ist an sich die „Geburtststunde“ der mehrjährig fermentierten Konzentrate. Um Schwangere zu stärken und sie gesunde Kinder zur Welt bringen zu lassen, stand hinter der Entwicklung dieser Fermente.

Die Stärkung der Neugeborenen auch über die Muttermilch und das Abwenden schmerzhafter Blähungen „empfinden“ die Fermente als ihre „Bestimmung“.

Gesunderhalter und Energielieferanten sind fermentierte Konzentrate durch ihre Feinstofflichkeit und höchste Bioverfügbarkeit.

Heilungshelfer und Schnell-Kuratoren: Vor und nach Eingriffen wird der Körper gestärkt und kann sich schneller regenerieren, egal, wo am Körper Operationen unvermeidbar sind.

Makuladegeneration, sei sie trocken oder feucht, die fermentierten Konzentrate helfen dem Körper sich zur Wehr zu setzen und den Therapie-Erfolg zu verstärken.

Selbst bei schweren Therapien, wie Chemotherapien, berichten Betroffene von Therpie-Erfolgen begleitet nur von geringen Nebenwirkungen und schneller Erholung danach.